CPC – Kollektor


Mit diesen Kollektoren heizen Sie auch bei diffuser Strahlung und im Winter effektiv und deutlich effizienter als mit Flachkollektoren.

 

Mit den hocheffizienten Vakuumröhrenkollektoren von Paradigma gewinnen Sie sicher und komfortabel Wärme durch Sonneneinstrahlung.

Das Prinzip des Sonnenkollektors basiert auf mehreren technischen Besonderheiten.
Zum einen sorgen Spiegel, die hinter den Vakuumröhren angebracht sind, dafür, dass alle auftreffenden Sonnenstrahlen in die Röhren gelenkt werden.
Die Röhren zeichnen sich nun durch ihre Vakuumisolierung aus. So kann Sonnenstrahlung in die Röhren eindringen, ohne dass die in der Röhre entstehende Wärmestrahlung wieder nach außen dringt.

Im Weiteren nutzen die CPC-Vakuumröhrenkollektoren von Paradigma als Trägerflüssigkeit Wasser (deswegen auch „AquaSystem“). Dadurch können zum einen Verluste vermindert werden, weil keine zusätzlichen Wärmetauscher – wie bei Frostschutzmitteln – nötig sind. Wasser hat deutlich bessere Fließeigenschaften als Frostschutzmittel, es muss nicht ausgetauscht werden und die Überhitzungsproblematik im Sommer ist auch kein Thema.
Frostschutz kann übrigens dennoch garantiert werden: Durch die Effizienz des Kollektors ist tagsüber selbst im Winter die Temperatur stets ausreichend, in der Nacht wird in regelmäßigen Abständen automatisch Wasser aus dem Speicher durch den Kollektor geleitet, damit das Wasser nicht gefriert.

Im folgenden Video sehen Sie nochmals das Funktionsprinzip der Vakuumröhren veranschaulicht.